Home / APO-WirtschaftsWelt / Pharmageld für Kinder
APOWirtschaftswelt Logo

Pharmageld für Kinder

Rahmen-Pharmavertrag wurde bisher nicht verlängert.

Seit 2008 sind im Zuge des sogenannten Rahmen-Pharmavertrages rund 300 Millionen Euro von der Pharmaindustrie an den Hauptverband der Sozialversicherungsträger geflossen. Ein Teil davon wurde in zukunftsweisende Gesundheitsprojekte speziell für Kinder und Jugendliche investiert. „2015 wurde der Rahmen-Pharmavertrag zum zweiten Mal verlängert. Seit 2012 wurden daraus jährlich rund zwei Millionen Euro in Projekte für die Kinder- und Jugendheilkunde investiert”, erklärte Pharmig-Vizepräsident Dr. Robin Rumler anlässlich einer Pressekonferenz.

LOGIN