Home / Politik / Gratis-Selbsttests aus der Apotheke

Gratis-Selbsttests aus der Apotheke

Auf uns ist eben Verlass. Das haben wir ApothekerInnen in dieser Krise – nicht zuletzt mit der Durchführung der Gratis-Covid-19-Tests in der Apotheke – eindrucksvoll bewiesen. Auch die Regierung ist offensichtlich dieser Meinung. Deshalb werden ab 1. März über die Apotheken Gratis-Selbsttests – also für home use – abgegeben. Die Regierung erhofft sich, dass so wöchentlich bis zu 3,5 Mio. Testungen möglich sind.

Mag. pharm. Raimund Podroschko, Präsident des VAAÖ, des Verbandes Angestellter Apotheker Österreichs

Wir haben erreicht, dass die Verteilung entgegen den ursprünglichen Plänen erst mit 1. März startet, damit die Apotheken die nötige Vorlaufzeit zur Verfügung haben. Es geht aber auch um die Abklärung der Rahmenbedingungen, wie z.B. die Beschaffung zertifizierter Tests über die Bundesbeschaffungsgesellschaft, die Lieferung an die Apotheken über den Großhandel, die Abgeltung der Apotheken, die Verrechnung mit der Sozialversicherung u.v.m.

Jedenfalls ist diese Entscheidung der Bundesregierung, für die Abgabe der Tests unser flächendeckendes Apothekennetz zu nutzen, ein starkes Signal der Anerkennung unserer Leistungen und unserer Verlässlichkeit. Damit wird die Funktion der Apotheke als zentrale Versorgungsstufe und Gesundheitsnahversorger betont und im Alltag unserer PatientInnen noch stärker spürbar.

Für uns ist es von zentraler Bedeutung, dass der Ablauf möglichst einfach und ressourcenschonend zu handeln ist; denn wir wissen, dass die Apotheken bereits an ihren Grenzen agieren, viel mehr geht nicht. Das werden wir auch sicherstellen.

Dennoch bedeutet die Verteilung einen gewissen zusätzlichen Aufwand – zu allen bisherigen Maßnahmen dazu. Aber ich bin überzeugt, dass es sich lohnt … für unsere KundInnen und PatientInnen, für das Gesundheitssystem und für das Standing von uns ApothekerInnen.

Wir befinden uns derzeit mitten in den Gesprächen und halten Sie auf dem Laufenden; schauen Sie einfach auf unserer Homepage oder auf Facebook vorbei.

www.vaaoe.at

https://de-de.facebook.com/vaaoe/

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Gastkommentar, für den der jeweilige Autor verantwortlich ist; die Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und Herausgeber wieder.

LOGIN