Home / Medizin / Allgemeinmedizin / Haben Fluorchinolone ausgedient?

Haben Fluorchinolone ausgedient?

Pillen unter Lupe

Fluorchinolone wurden über viele Jahre hinweg breit eingesetzt. Heute sieht man sie aufgrund ihres problematischen Nebenwirkungsprofils und der sich verschlechternden Resistenzlage sehr viel kritischer. Ganz vom Tisch sind die Gyrasehemmer in der Gastroenterologie aber noch nicht.

„Man sollte nochmal betonen, dass die Fluorchinolone schon tolle Antibiotika sind“, eröffnete Prof. Dr. Christoph Lübbert von der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin 2 am Universitätsklinikum Leipzig seinen Vortrag auf der virtuellen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten. Damit bezog er sich vor allem auf das große Spektrum an Indikationen, das die Gyrasehemmer abdecken.

So profitieren Sie von Pharmaceutical-Tribune.at

  • Apothekerfortbildung & MM-Kurse
  • Beratungshilfe für Ihren Arbeitsalltag
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN