Home / Pharmazie / Pharmakologie und Toxikologie / Phytopharmaka als Psychopharmaka

Phytopharmaka als Psychopharmaka

Passionsblume Passiflora hautnah

In der Therapie von Depression, Angst, Schlafstörungen und ADHS werden gerne auch Phytotherapeutika eingesetzt. Eine solide Evidenzbasis gibt es für die Wirksamkeit von Johanniskraut bei leichten bis mittelschweren depressiven Episoden. Für andere pflanzliche Substanzen ist die Studienlage weniger gut – lohnen kann sich deren Einsatz dennoch.

So profitieren Sie von Pharmaceutical-Tribune.at

  • Apothekerfortbildung & MM-Kurse
  • Beratungshilfe für Ihren Arbeitsalltag
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN