Home / Beratung / Fragen zu Beinwell, Kaliumpermanganat und Natriumhypochlorit 14%

Fragen zu Beinwell, Kaliumpermanganat und Natriumhypochlorit 14%

Arzneimittel, die Beinwell enthalten, durften aufgrund ihres Gehalts an Pyrrolizidin-Alkaloiden lange Zeit nicht verkauft werden. Nun will ein Apotheker wissen, wie die derzeitige Gesetzeslage ist. Die pharmazeutische Abteilung der Apothekerkammer weiß Bescheid. Doch auch zur Abgabe von Kaliumpermanganat und Natriumhypochlorit 14% tauchen immer wieder Fragen auf.

Frage eines Apothekers: Gibt es noch immer ein Verkaufsverbot für Beinwell?

LOGIN