Home / Politik / Große Agenda: angepackt und durchgesetzt

Große Agenda: angepackt und durchgesetzt

Österreichs Apothekerinnen und Apotheker sind europäische Spitzenreiter bei Konzeptionierung und Umsetzung von COVID-Teststrategien.

Die vergangenen Monate haben unser Gesundheitssystem an seine Grenzen, ja mitunter sogar über die erträglichen Grenzen hinaus gefordert. Ein Blick auf die Leistungen der Apothekerschaft zeigt eine immense Belastungsfähigkeit in der Gesundheitskrise und große Resilienz angesichts der raschen Änderungen und Herausforderungen.

Mag. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer

Wir schreiben Erfolgsgeschichte

Fakt ist, dass die flächendeckende Versorgung der Menschen mit Arzneimitteln und Medizinprodukten in der Pandemie ohne Unterbrechung aufrechterhalten wird. Das ist eine großartige Versorgungsleistung – ebenso wie die Einbringung unserer pharmazeutischen Kompetenz in die offizielle österreichische Teststrategie.

Wir Apothekerinnen und Apotheker waren die ersten in ganz Europa, die nach erfolgreichen Verhandlungen mit der Durchführung und Verteilung von Gratis-Antigentests in Apotheken betraut wurden. Dieses Service wird von der öffentlichen Hand bezahlt und war somit die erste finanziell abgegoltene Dienstleistung.

Es ging Schlag auf Schlag: Der Ausstellung von Testzertifikaten folgten die Impfzertifikate aus dem elektronischen Impfpass. Dann kamen die Gratis-PCR-Tests in Kooperation mit österreichischen Labors – auch dieses Apothekenservice gibt es in keinem anderen Land Europas.

Point of Care in Österreichs Apotheken

Wir entwickeln unser Dienstleistungsangebot zur Optimierung der Versorgung weiter. Um das bestehende Testangebot zu verbessern, haben wir den Einsatz von Point-of-Care (POC)-Testgeräten in den Apotheken als notwendige Ergänzung vorbereitet und etabliert. In Gebieten mit unzureichender Infrastruktur, in besonders dringlichen Fällen, zu Tagesrandzeiten, während Bereitschaftsdiensten sowie an Wochenenden und Feiertagen können wir für eine rasche und zuverlässige Auswertung von PCR-Testabstrichen – dem Goldstandard im Testangebot – sorgen. POC-Geräte habe entscheidende Vorteile:

  • Hochwertiger Ersatz für Antigentestungen
  • Rasche Ergebnisauswertung (rund eine Stunde) zur effizienten Pandemiebekämpfung
  • Einsatz von innovativen Hightech-PCR-Reagenzien und -Technologien.

Die aktuelle Herausforderung besteht darin, diese systemrelevante Apotheken-Dienstleistung nach der Entwicklung als Standard-Dienstleistung für den Regelbetrieb zu fixieren.

Auch wenn Sir Winston Churchill als Kettenraucher nicht gerade das Berufsethos der Apothekerschaft reflektiert, so ist eine seiner Aussagen dennoch mein Credo: „Lass niemals eine Krise ungenutzt verstreichen.“

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Gastkommentar, für den der jeweilige Autor verantwortlich ist; die Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und Herausgeber wieder.

LOGIN