Home / APO-WirtschaftsWelt / Umsatzfaktor: Beratungsdiskretion in der Coronazeit
APOWirtschaftswelt Logo
Chance auf Umsatzplus durch mehr Beratungsqualität

Umsatzfaktor: Beratungsdiskretion in der Coronazeit

Covid-19-Apotheke mit Gesichtsmasken: Professioneller Apotheker, der gutaussehenden männlichen Kunden mit Medikamentenempfehlungen hilft, im Gespräch. Drogerie mit voller Drogen, Pillen, Gesundheitspflege, Sportprodukten

Gerade in der herausfordernden Coronazeit gilt es das Alleinstellungsmerkmal der Apotheke in Sachen Beratungsqualität und Diskretion in den Vordergrund zu stellen. Insbesondere durch gut ausgebildete Mitarbeiter und beispielsweise den geschickten Einsatz verwaister Taraplätze als diskrete Kommunikationsorte lassen sich trotz des Gebotes „Abstand zu halten“ besonders gute Kundenbeziehungen aufbauen. Durch die Schaffung einer vertraulichen Atmosphäre steigt das Wohlbefinden bei Kunden. Hinzu kommt, dass durch den direkten Kundenkontakt eine ausgezeichnete Beratungsqualität möglich wird, die sich wiederum positiv auf den Umsatz während Corona auswirkt. Insgesamt gesehen, geht es darum die Kommunikationsbedingungen innerhalb der Apotheke dahingehend zu optimieren, dass eine umfängliche Fachberatung in einer diskreten Umgebung möglich wird.

Wir beobachten nämlich, dass gerade durch die aktuelle Situation Kunden deutlich offener gegenüber Empfehlungen bezüglich ihrer eigenen Gesundheit und Gesundheitsvorsorge sind. Dies spiegelt sich in signifikant höheren Privatumsätzen pro Kunde aktuell in den Apotheken wider.

Wir helfen Ihnen Ihre Apotheke wirtschaftlich noch erfolgreicher zu machen.

Klicken Sie hier

LOGIN