Home / Politik / Wählen? Wählen!

Wählen? Wählen!

Mag. Karoline Sindelar, MSc (Wien) und Mag. Corinna Schönblichler (NÖ), Landesvorsitzende FORUM!wien und Landesvorsitzende FORUM!niederösterreich

Sehr viel hat man von der Apothekerkammerwahl bisher nicht gehört und trotzdem findet sie statt. Im Jänner 2022 dürfen alle Apotheker*innen Österreichs ihre neue Vertretung in der Apothekerkammer per Briefwahl wählen.

Aber wozu überhaupt wählen?!

Die Antwort des FORUM!pharmazie ist ganz einfach: weil wir viel vorhaben!

Allen voran setzen wir uns für ein aktives Schreibrecht in der Elektronischen Gesundheitsakte ELGA für uns Apotheker*innen ein. Damit wäre die Kommunikation mit dem Arzt vereinfacht und – unabhängig von Ordinationsöffnungszeiten – leichter in den Apothekenalltag integrierbar. In weiterer Folge würde das ELGA-Schreibrecht auch die interdisziplinäre Kommunikation zwischen Apotheker*innen, Ärzten und anderen Gesundheitsberufen fördern. Screening-Maßnahmen, wie das Blutdruckmessen, die Bestimmung des HbA1c-Wertes, die Überprüfung von Cholesterinwerten, Vitamin-D-Spiegel-Messungen etc. sollen ein fixer honorierter Bestandteil der apothekerlichen Tätigkeiten werden und von uns Apotheker*innen somit gleich in der ELGA dokumentiert werden können.

Obwohl sich die Arbeitsplatzsituation durch die zusätzlichen Aufgaben, die wir in der Coronakrise übernommen haben, momentan stark verbessert hat, wollen wir auch in Zukunft für ausreichend Arbeitsplätze durch die Schaffung neuer Tätigkeitsfelder sorgen. Apotheker*innen sollen nicht nur in öffentlichen und Anstaltsapotheken beschäftigt sein dürfen, sondern ihr Wissen auch in Alters- und Pflegeheimen, Primärversorgungszentren und Gruppenpraxen anbieten können, ohne aus dem pharmazeutischen Gehaltskassensystem zu fallen. Unter dem Motto „Niemand kann alles gleich gut können“ setzen wir uns für Spezialisierungen, nach dem Vorbild deutscher Fachapotheker, ein. So soll es jedem Apotheker möglich sein, sich nach seinen persönlichen Interessensgebieten weiterzuentwickeln.

Als moderne, dynamische Angestelltenvertretung können wir es kaum erwarten, endlich auch beim Thema „Impfen durch Apotheker*innen“ zum internationalen Standard aufzuschließen und die ersten Impfungen in österreichischen Apotheken durchzuführen. Natürlich sorgen wir vom FORUM!pharmazie dafür, dass alle Angestellten – für den Fall des Falles – ausreichend versichert sind!

Last but not least steht das FORUM!pharmazie für qualitativ hochwertige Fortbildung. Diese muss aber unbedingt in den Alltag integrierbar sein, sollte modern und abwechslungsreich sein. Aus diesem Grund haben wir die Lern- und Wissensplattform FORUM!apowissen gegründet, die als App auf allen mobilen Geräten wie Handy, Tablet und Laptop abrufbar ist. Mittels Podcasts, Microlearnings, Medikationsmanagementfällen und Vorträgen ist es einfach, sein Wissen auf dem neuesten Stand zu halten – sogar beim Sport, beim Einkaufen oder auf dem Weg zur Arbeit. Unser Ansatz ist aber, dass Zeit, die in Fortbildung investiert wird, auch honoriert und sichtbar gemacht werden muss.

Und das ist nur ein Teil der Dinge, die wir in den kommenden 5 Jahren anpacken wollen!

Nur das FORUM!pharmazie ist in allen 9 Bundesländern vertreten und besonders die beiden jüngeren Landesgruppen in Wien und Niederösterreich zeichnen sich durch fast grenzenlose Energie und unermüdlichen Tatendrang aus. Diesen frischen Wind wollen wir, Corinna Schönbichler und ich, Karoline Sindelar, in die Apothekerkammer bringen.

Machen wir den Apothekerberuf zukunftsfit – mit Ihrer Stimme für das FORUM!pharmazie!   

gemeinsam.mutig.fair.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Gastkommentar, für den der jeweilige Autor verantwortlich ist; die Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und Herausgeber wieder.

LOGIN