Home / APO-WirtschaftsWelt / Apotheken-EDV ist mehr als reine Warenwirtschaft – diese ist ein hochrelevantes Steuerungsinstrument für den wirtschaftlichen Erfolg einer Apotheke
APOWirtschaftswelt Logo

Apotheken-EDV ist mehr als reine Warenwirtschaft – diese ist ein hochrelevantes Steuerungsinstrument für den wirtschaftlichen Erfolg einer Apotheke

Apotheker mit Gesichtsschutzmaske und weißem Mantel, der während der Corona-Virus-Pandemie Vitamine im Apothekenladen verkauft.

Eines gleich vorweg: Die eigentliche Wertschöpfung in der Apotheke erfolgt direkt an der Tara und nicht am Schreibtisch vor dem Bildschirm, dennoch ist vorab eine EDV-gestützte Umsatzplanung erforderlich. Während die Nutzung des Warenwirtschaftssystems in Apotheken früher noch ein notwendiges Übel darstellte, ist diese heutzutage nicht mehr wegzudenken und essenziell für die datengestützte Umsatzsteuerung in einer Medianapotheke. Aufgrund des komplexen wirtschaftlichen Umfeldes von niedergelassenen Apotheken ist eine effiziente Nutzung von Betriebsinformationen mittels eines innovativen Apotheken-Warenwirtschaftssystems unerlässlich geworden. Die gute Nachricht in diesem Kontext ist: Der Großteil der Apotheken-EDV-Systeme liefert eine ausgezeichnete Informationsbasis über die aktuellen Wirtschaftskennzahlen in einer Apotheke. Leider nützen bis dato nur sehr wenige niedergelassene Apotheken die Möglichkeiten ihrer Apotheken-Software im Hinblick auf mögliche Umsatzoptimierungen optimal aus. Neben der Erfassung der Geschäftsfälle sollte die Apotheken-EDV die Apothekenleitung vor allem in zwei wesentlichen Bereichen unterstützen:

  1. Unterstützung und Entlastung im operativen Tagesgeschäft sowie Datenanalyse und laufende Ermittlung sinnvoller Kennzahlen zur Apothekensteuerung
  2. Egal, ob es sich um das breite Feld des Warenlagermanagements, die Personaleinsatzplanung, die Kundendatennutzung im laufenden Betrieb oder die Kennzahlenermittlung handelt – die Apotheken-EDV bietet zahlreiche Möglichkeiten, um das Apothekenbetriebsergebnis durch einen optimierten Ressourceneinsatz (Personal, Lager etc.) und fortlaufende Datenanalysen systematisch zu verbessern.

Fazit: Ein modernes Apotheken-EDV-System kann bedeutend mehr als ein reines Warenwirtschaftssystem und ist somit ein zentrales Managementinformationssystem. Erfolgreiche Apotheken nützen dieses fortlaufend, um höhere Umsätze zu erzielen und relevante Betriebsprozesse zu optimieren.

LOGIN