Home / Medizin / Diabetes: Wie Zuckerkranke sich mehr Lebenszeit holen

Weltdiabetestag

Diabetes: Wie Zuckerkranke sich mehr Lebenszeit holen

v.l.: OA Dr. Michael Resl, Priv.-Doz. Dr. Maria Fritsch, Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Clodi, Thomas Führer

Menschen mit Diabetes Typ 2 können selbst viel dazu beitragen, Lebenszeit zu gewinnen. Aber auch Gesunde sollen ab 45 Jahren (mit Risiko schon früher) um ihren HbA1c-Wert wissen. Plus: Moderne Technik verhilft Kindern mit Typ-1-Diabetes zu mehr Lebensfreude.

Schon jeder zehnte Erwachsene hat einen Diabetes mellitus Typ 2, aber auch die Zahl der Kinder mit Diabetes mellitus Typ 1 steigt stetig an. Deshalb ist für ÖDG-Präsident Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Clodi, Vorstand der Abteilung für Innere Medizin im Konventhospital Barmherzige Brüder Linz, der Weltdiabetestag am 14. November „eine gute Gelegenheit, kurz innezuhalten“. Einerseits, um die erreichten medizinischen Erfolge zu feiern als auch die Probleme dieser Erkrankung zu bedenken.

LOGIN