Home / Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Hormonersatz-Therapie wird individueller

Hormonersatz-Therapie wird individueller

cartoon_pauseDie Hormonersatz-Therapie ist mehr als zehn Jahre nach Präsentation der WHI-Daten nicht obsolet. Eine Leitlinie der International Menopause Society stellt Nutzen und Risiken angesichts aktueller Daten gegenüber. (Medical Tribune 10/2017)

Mit der Präsentation der Women’s-Health-Initiative-Studie (WHI) wurde die Hormonersatztherapie weitgehend abgeschrieben, woran nicht zuletzt Laienmedien einen entscheidenden Anteil hatten. Mit den Jahren kam es jedoch einerseits zu vermehrter Kritik an dieser Studie und den daraus gezogenen Schlüssen, darüber hinaus aber auch zu einer Bewertung der HRT im Lichte aller verfügbaren Evidenz. Im Jahr 2016 hat die International Menopause Society (IMS) ein Update ihrer Leitlinie zur „women’s midlife health and menopause hormone therapy“ (MHT) veröffentlicht.

LOGIN