Home / Allgemeinmedizin / Was häufig mit Psychopharmaka interagiert

Was häufig mit Psychopharmaka interagiert

In der Praxis ist Polypharmazie unter Psychopharmakatherapie ein relevantes Thema. ÖGPP-Präsidentin Prim. Dr. Christa Radoš ermutigt die allgemeinmedizinischen Kollegen, sich mit der „Interaktionsmedizin“ zu befassen und stellt Strategien des Gelingens vor. (Medical Tribune 29/2017)

Arzneimittelinteraktionen seien „heute in aller Munde und gerade die Allgemeinmediziner wissen am besten, was sich alles an Medikamenten summiert“, betonte ÖGPP-Präsidentin Prim. Dr. Christa Radoš, Abteilung für Psychia­trie und psychotherapeutische Medizin, LKH Villach, beim ersten Allgemeinmediziner-Symposium* auf dem Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (ÖGPP). Besonderes Augenmerk ist auf ältere Patienten, Schwangere und Stillende, bei Nieren- oder Leberinsuffizienz und bei Polypharmazie zu legen.

LOGIN