Home / Apothekenalltag / Kennzeichen: Parkplätze im Überfluss

Kennzeichen: Parkplätze im Überfluss

Spittal an der Drau verfügt neuerdings über eine vierte Apotheke, die besonders autofahrerfreundlich ist. (Pharmaceutical Tribune 08/2018)

Dort arbeiten, wo sie schon viele Urlaube verbracht hat: Das wollte die gebürtige Steirerin Mag. Barbara Christen immer schon. Daher zog sie nach dem Studium von Wien nach Oberkärnten und nahm im Bezirk Spittal eine Aspirantenstelle an. In den nächsten 17 Jahren folgten mehrere Anstellungen in Apotheken in der Umgebung. Seit 4. Dezember des Vorjahres hat die Pharmazeutin wieder einen neuen Arbeitsweg: Von Villach geht es an den Stadtrand von Spittal an der Drau. Nicht nur die Strecke, auch Apotheke und Funktion sind neu: Als frisch gebackene Konzessionärin der Tauern Apotheke ist sie für zwei Pharmazeuten, vier PKAs und eine Reinigungskraft verantwortlich. Der Betrieb gehört zum Fachmarktzentrum Tauernpark, mit über zehn Geschäften und einem großen Branchenmix. „Auf der Suche nach einem geeigneten Platz habe ich durch Mundpropaganda erfahren, dass hier etwas frei ist.“ Was Christen bei der Besichtigung besonders beeindruckt hat, waren die Zufahrtsmöglichkeiten durch die vielen Parkplätze. Diese nennt die Pharmazeutin auch auf Anhieb als wichtigstes Alleinstellungsmerkmal der Tauern Apotheke.

Mehr Licht

Christen: „Ein Medikamentenroboter vereinfacht die Lagerwirtschaft und schafft Platz in der Freiwahl.“

Nach der Vergabe der Konzession sollte freilich einige Zeit vergehen, bis die Apotheke aufsperren konnte. „Ursprünglich befand sich hier eine große dunkle Halle“, sagt Christen. „Es gab zwar Auslagen, aber keine Fenster, lediglich eine Lichtkuppel. Die Räume für den Nachtdienst müssen aber Fenster und natürliches Licht haben. Ein Architekt schlug daher einen Lichthof mit einer kleinen Winterterrasse vor. Das war die ideale Lösung.“ Derselbe Architekt beauftragte einen Kärntner Tischler mit dem Einrichtungsbau. Das Ergebnis war eine höchst individuell gestaltete Innenausstattung mit vielen abgerundeten Ecken, vier gemusterten Verkaufspulten und einer bunten Spielecke für Kinder. Für ein Lager im Ladensystem hätte es zwar genug Platz gegeben, Christen entschied sich aber für einen Medikamentenroboter.

„Erstens vereinfacht es die Lagerwirtschaft, und zweitens haben wir dadurch in der Freiwahl mehr Platz.“ Schließlich kommen aufgrund des Fachmarktzentrums viele Laufkunden, die Zeit haben und nicht unbedingt ein Rezept einlösen müssen. Die 100 m2 große Offizin ist großzügig gestaltet: „Wir möchten vermitteln, dass alles, was wir hier präsentieren, wohlüberlegt ist.“ Im Mittelpunkt stehen Kosmetik, Tees und NEMs. Neben einer sehr bekannten Marke in der Kategorie hochdosierte Vitamine und Spurenelemente natürlichen Ursprungs führt Christen eine unbekanntere zweite Produktlinie einer Schweizer Mikronährstoff-Firma mit speziellem Fokus auf Diabetiker. Über kurz oder lang könnten apothekeneigene NEMs und Kosmetikartikel dazukommen. Doch noch gilt es abzuwarten, was der Branchenmix im Fachmarktzentrum übers Jahr an Nachfrage mit sich bringt.

APO-Steckbrief:

  • Tauern Apotheke Villacher Straße 136 9800 Spittal an der Drau
  • Spezialisierungen: Nährstoffe, Homöopathie, Schüßler-Salze
  • Spezialitäten: Nährstoffberatung, Medikationsmanagement
  • Services: Blutdruck- und Blutzuckermessungen

APOPRIVAT
Mag. Barbara Christen

HUMOR Wenn Kunden sich versprechen und aus einem Emulgel ein „Emugl“ wird. Und aus Xyzal „Ix-Ypsilon-Zett-all“.
ERFOLG
Erfolg ohne Anstrengung und eine gewisse Zähigkeit ist nicht möglich. Außerdem kann der Weg zum Ziel über hundert Umwege führen.
STRESS
Frische Luft hilft am besten gegen Stress. Im Winter beim Skifahren, im Sommer beim Schwimmen.

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?