Home / Apothekenalltag / Der Countdown für die Filialapotheke läuft

Der Countdown für die Filialapotheke läuft

Nach langem Warten bekommt eine zersiedelte Gemeinde im oberösterreichischen Hausruckviertel eine eigene Apotheke. (Pharmaceutical Tribune 14/18)

Ab Herbst sorgt Mag. Monika Kaniak-El-Masri mit einer Filialapotheke für die pharmazeutische Nahversorgung in der Marktgemeinde Regau.

Mag. Monika Kaniak-El-Masri verzichtete heuer auf den Urlaub. Die Vorbereitungen für ihre neue Apotheke in Regau, Bezirk Vöcklabruck, haben Vorrang. Im Oktober wird die Pharmazeutin die „Veritas“-Apotheke feierlich eröffnen. Es ist die einzige Apotheke mit diesem Namen, der im Zusammenhang mit der Adresse „Am Weinberg“ und dem Spruch „In vino veritas“ steht.

Ein harter Weg

Die Regauer haben lange um eine pharmazeutische Nahversorgung gekämpft. „Die Bedingungen für eine reguläre Apotheke waren aber nicht gegeben, da die Bevölkerung in vielen kleinen Ortschaften zerstreut lebt“, erzählt Kaniak-El-Masri. Über den Weg einer Filialapotheke verbessert sich die Versorgungslage der 6.000 Einwohner drastisch. Als Besitzerin der nächstgelegenen Apotheke Puchheim im vier Kilometer entfernten Attnang-Puchheim bekam Monika Kaniak-El-Masri die Bewilligung dafür. „Ein langer Weg, der viel Geduld erforderte“, sagt sie. Bei der Wahl des Standorts habe man sich für den „zentralsten Punkt in Regau“ entschieden: die Bundesstraße B 145 im wachsenden Ortsteil Rutzenmoos. „Es sind sehr viele innovative Features geplant“, erklärt Kaniak-El-Masri und nennt als Beispiel große Touchscreens, auf denen die Kunden bereits vor der Tara eine Vorauswahl treffen können.

Auch außerhalb der Öffnungszeiten kann man über einen speziellen Schalterautomaten die vorbestellten Medikamente abholen. Und nicht nur das. Auch nicht-beratungspflichtige OTC-Produkte lassen sich dort zu jeder Tages- und Nachtzeit erstehen. Ein ähnliches, wenn auch nicht ganz so ausgefeiltes System kennen die Kunden bereits aus der Stammapotheke. „Eines unserer Angebote im Kampf gegen den Einkauf im Internet“, betont die zweifache Mutter. Ein weiteres: Regelmäßig wird die neue Apotheke mit dem siebenköpfigen Team unter der Leitung von Monika Kaniaks Schwester Mag. Ingrid Kaniak regionale Produzenten einladen, um deren speziellen Öle, Propolis-Tropfen et cetera vorzustellen.

Großes Angebot

Beide Standorte charakterisiert ein rund gestalteter Verkaufsraum. In der Mitte der Puchheim-Apotheke steht darüber hinaus ein „Lebensbaum“. Sieht man sich in der Offizin um, stößt das Auge schnell auf die Marke „Puchheim vital“. „Unter diesem Namen habe ich vor 15 Jahren, damals noch unter der Konzession meiner Mutter Mag. Marlis Kaniak, begonnen, eine eigene NEM-Serie und pflanzliche Präparate herzustellen. Mittlerweile gibt es stolze 50 Mischungen.“ Breit gefächert ist auch das Beratungsangebot. Kaniak selbst absolvierte zahlreiche zusätzliche Fachausbildungen, zuletzt kam jene zur Mykotherapie-Fachberaterin hinzu. „Beim Thema Zuckerkrankheit und Cholesterinsenkung arbeiten wir in Sachen Heilpilze eng mit Ärzten zusammen“, berichtet Kaniak-El Masri, deren Mann Samir El-Masri in der Apotheke das Qualitätsmanagement über hat.

Ein zweites erfolgreiches Projekt ist die Gefäßaltermessung, die seit über zwei Jahren um zehn Euro durchgeführt wird. Es handelt sich um eine Kooperation mit der Ärztekammer Oberösterreich, an der 53 Apotheken teilnehmen. „Solche medizinischen Dienstleistungen halte ich für ein zukunftsträchtiges Aufgabengebiet der Apotheken“, so Kaniak-El-Masri. Letzten Endes gibt es einen weiteren, noch recht unüblichen Beweggrund, Kaniaks Stammbetrieb zu betreten: den DHL-Paketshop. „Das ist für beide Seiten eine Win-win-Situation.“

APO-Steckbrief:

  • Apotheke Puchheim, Puchheimerstraße 33, 4800 Attnang-Puchheim bzw. Veritas Apotheke, Am Weinberg, 4844 Regau
  • www.apotheke-puchheim.at bzw. www.veritas-apotheke.at
  • Spezialisierungen: Homöopathie, Kräutermedizin, Kosmetik
  • Spezialitäten: selbst kreierte NEMs
  • Services & Dienstleistungen: Darmberatung, entgeltliche Stuhlanalyse und Gefäßaltermessung, DHL-Shop, Außenautomat und -abholschalter

APOPRIVAT
Mag. Monika Kaniak-El-Masri

Motto Folgende zwei Sinnsprüche hört man von mir sehr oft: Erstens: „Neuer Tag, neues Glück.“ Man startet jeden Tag neu durch. Zweitens: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“ Solange man etwas nicht probiert, weiß man auch nicht, ob es funktioniert.
Humor
Der Kunde sagte: „Potenzmittel sind sehr teuer. Es wäre gut, wenn man nur ein halbes nehmen könnte.“ Die Pharmazeutin erzählt daraufhin über Tablettenteiler und möchte ihm zeigen, wie diese funktionieren. Darauf wird der Kunde nervös und stammelt: „Was? Wir zwei? Hier?“
Erfolg ist, auf die Apotheke bezogen, immer eine Teamleistung. Nur wenn alle an einem Strang ziehen, bringt uns das dazu, höhere Ziele anzupeilen und auch zu erreichen. Um den Teamgeist zu stärken, organisiere ich gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?