Home / Markt / Innovationen dürfen nicht zum Spielball werden

Innovationen dürfen nicht zum Spielball werden

Viele Pharmaunternehmen stellen immer mehr Präparate zur Verfügung, die für immer kleinere Therapiegebiete und entsprechend kleinere Patientengruppen einen wesentlichen Nutzen stiften. Zu beobachten ist, dass die Rahmenbedingungen für Innovationen im Arzneimittelbereich aber zunehmend schwieriger werden. Österreich hat zwar ein robustes Gesundheitssystem und grundsätzlich guten Zugang zu Therapien, aber es fehlt oftmals das nötige Maß an Flexibilität und Offenheit für neue Wege des Zugangs der Patienten zu diesen innovativen Präparaten.

Dazu kommt eine Grundskepsis gegenüber der – meist international agierenden – Pharmaindustrie, die sich merkbar in der Art der Diskussion niederschlägt. Anstatt den ganzheitlichen Nutzen zu betrachten und den Wert für die PatientInnen zu honorieren, wird ausschließlich der Packungspreis thematisiert. Das wird dem Anspruch an ein modernes, solides Gesundheitssystem in keiner Weise gerecht und vergisst zu sehr auf die Bedürfnisse der ÖsterreicherInnen. Deshalb wollen wir einerseits den Wert von pharmazeutischer Innovation für die PatientInnen, ihre ÄrztInnen, das Gesundheitswesen und die Gesellschaft insgesamt besser hervorstreichen. Andererseits fordern wir jene Fairness für Innovationen in der Arzneimitteltherapie ein, die diese verdienen. Denn die angewandte Forschung und die Versorgung auf dem letzten Stand der Medizin sind für die heimischen PatientInnen von unschätzbarer Bedeutung.

Leider erleben wir derzeit in vielen Bereichen der Gesellschaft Tendenzen zur Polarisierung. Und diese Zuspitzung macht auch vor dem Gesundheitssektor nicht halt. So ist auch die Diskussion über neue Arzneimittel und Therapien meist sehr pointiert. Diese Polarisierung fällt insbesondere in einem Land wie Österreich so stark auf, das über Jahrzehnte von Konsens und Sozialpartnerschaft geprägt war. Bei allem Verständnis für die pointierte Diskussion: Wenn es um die Versorgung der Patienten in Österreich mit Therapien am Letztstand der Medizin geht, sollten Zusammenarbeit und Pragmatismus vorherrschen. Das FOPI stand und steht für einen fairen Dialog auf Augenhöhe mit allen Systempartnern im Gesundheitswesen und wird diesen bei jeder Gelegenheit suchen.

Mag. Thomas Haslinger ist seit Jänner 2019 Generalsekretär des Forums der forschenden pharmazeutischen Industrie in Österreich (FOPI )

LOGIN

Login

Passwort vergessen?