Home / Pharmazie / Thrombosen: Rivaroxaban bald auch für Kinder verfügbar

Thrombosen: Rivaroxaban bald auch für Kinder verfügbar

Bei der Behandlung von Kindern muss man meist zu Arzneimitteln aus dem Off-Label-Use greifen. Eine Studie zu Rivaroxaban zur Thrombosebehandlung bei Kindern zeigt im Vergleich zur Standardbehandlung mit Heparin und Vitamin-K-Antagonisten Wirksamkeit und Sicherheit.

Bisher gibt es noch wenige speziell für Kinder zugelassene Medikamente. Insbesondere deshalb, weil es für die Durchführung von Studien bei Kindern viele ethische und praktische Hürden gibt. Somit ist die Behandlung von Kindern oft von Arzneimitteln aus dem Off-Label-Use abhängig, wobei die Dosierung aufgrund von Erfahrungswerten nach Körpergewicht geschätzt wird – oft mit dem Risiko fehlender oder unerwünschter Wirkungen.

So profitieren Sie von Pharmaceutical-Tribune.at

  • Apothekerfortbildung & MM-Kurse
  • Beratungshilfe für Ihren Arbeitsalltag
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?