Home / Pharmazie / Influenza-Impfen unter therapeutischer Antikoagulation?

Influenza-Impfen unter therapeutischer Antikoagulation?

Darf der Influenza-Impfstoff Fluad® Patienten unter therapeutischer Antikoagulation geimpft werden?

Laut der aktuellen Fachinformation von Fluad® stellt eine Antikoagulationstherapie weder eine Kontraindikation für die Impfung mit Fluad® dar, noch gibt es besondere Warnhinweise oder Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung von Fluad® bei der gleichzeitigen Einnahme von Antikoagulanzien. Wichtig ist hierbei anzumerken, dass Fluad® laut Fachinformation intramuskulär in den M. deltoideus verabreicht werden muss und keinesfalls intravasal oder subkutan injiziert werden darf. Die Fachinformation von Marcoumar® warnt jedoch vor intramuskulären Injektionen während der Antikoagulationstherapie, da hierbei Blutungen bzw. Hämatome auftreten können. Diese Komplikation tritt nur selten bei subkutaner oder intravenöser Injektion auf.

So profitieren Sie von Pharmaceutical-Tribune.at

  • Apothekerfortbildung & MM-Kurse
  • Beratungshilfe für Ihren Arbeitsalltag
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?