Home / Pharmazie / Antidepressiva langsam ausschleichen

Antidepressiva langsam ausschleichen

Eine langsame Dosissenkung über mindestens einen Monat kann Entzugssymptome beim Absetzen von Antidepressiva verringern. (Pharmaceutical Tribune 2/19)

Irgendwann ist es an der Zeit, eine Depressionstherapie wieder abzusetzen. Dumm nur, wenn Patienten dadurch erschöpft, ängstlich oder erneut depressiv werden. Um das zu verhindern, ist es notwendig, die Präparate sehr langsam auszuschleichen. Schon nach vierbis achtwöchiger Therapie können Entzugssymptome auftreten. Besonders prädestiniert sind Patienten, die ein Präparat mit kurzer Halbwertszeit nehmen. Dauert die Behandlung länger, steigt die Rate aber nicht an, sagt der Psychiater Prof. Dr. Tom Bschor von der Schlosspark-Klinik Berlin.

So profitieren Sie von Pharmaceutical-Tribune.at

  • Apothekerfortbildung & MM-Kurse
  • Beratungshilfe für Ihren Arbeitsalltag
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?